Postwachstumsökonomie

« Back to Glossary Index

Die Postwachstumsökonomie ist ein Gegenentwurf zur derzeitigen Wirtschaftsordnung. Hier wird die Biokapazität des Planeten zur Grenze jedes wirtschaftlichen Handelns. Aktuell verbrauchen wir in Deutschland die Kapazität von drei Erden, gemessen an unserer Landfläche. Hierzulande wurde der Begriff Postwachstumsökonomie entscheidend durch Niko Paech geprägt.

Mehr Infos gibt es bei Niko Paech.

« Zurück zum Wörterbuch